Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Highpower & Showfly > Baubericht - Laphroicket
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): « 1 2 [3]

Autor Thema 
Cover1987

Raketenbauer

Cover1987

Registriert seit: Jan 2022

Wohnort: Mannheim

Verein: Solaris, TRA #27401 L1

Beiträge: 173

Status: Offline

Beitrag 7655588 [Alter Beitrag12. Mai 2023 um 01:53]

[Melden] Profil von Cover1987 anzeigen    Cover1987 eine private Nachricht schicken   Cover1987 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Cover1987 finden

Ich habe das Gefühlt, es wiederholt sich das, was ich letztes Jahr im November mit meiner 3" Fusion hatte:
Es wird eng bis zum Flugtag ruhe ruhe ruhe

Also weiter Vollgas:

Finnen sind lackiert und heute ging es ans Motorrohr und alles was außen rum dazu gehört:





Da ich bisher noch keine Hardware für eine 2-Stufige Berung habe, wird einfach in der Mitte "dicht" gemacht. U-Schraube rein für die Shockcord und einen Aufnahme für meinen Flugcomputer zur Erprobung ohne wirklichen Einfluss auf Ausstoßladung (Zur Erprobung von Telemetrie) oder eine andere kleine Nutzlaste - was auch immer.
Drehschalter zur Stromversorgung und Pull-Pin zum den FC scharf zu schalten.


Geändert von Cover1987 am 12. Mai 2023 um 01:54


Gruß Stefan
Cover1987

Raketenbauer

Cover1987

Registriert seit: Jan 2022

Wohnort: Mannheim

Verein: Solaris, TRA #27401 L1

Beiträge: 173

Status: Offline

Beitrag 7655590 [Alter Beitrag12. Mai 2023 um 02:21]

[Melden] Profil von Cover1987 anzeigen    Cover1987 eine private Nachricht schicken   Cover1987 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Cover1987 finden

Ich hab den ganzen Prozess von heute auch wieder gefilmt und als Zeitraffer ein Youtube Short erstellt:
https://youtube.com/shorts/a960SOj3xZI?feature=share

Paar mehr Stories gibt es immer mal wieder auf Instagram (noch mehr Zeitrafferaufnahmen z.B. vom Fins und Tubes laminieren)

https://www.instagram.com/stefans_tech_corner/

Gruß Stefan
Thomas FD

Raketenbauer

Thomas FD

Registriert seit: Mai 2023

Wohnort: Fulda

Verein: AGM

Beiträge: 121

Status: Offline

Beitrag 7655594 [Alter Beitrag12. Mai 2023 um 18:29]

[Melden] Profil von Thomas FD anzeigen    Thomas FD eine private Nachricht schicken   Thomas FD besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Thomas FD finden

Eine tolle Idee und ein sehr schöner Baubericht. Auch die Idee mit der Vorrichtung für die Schlitze im Körperrohr finde ich klasse.

Schöne Grüße

Thomas
Cover1987

Raketenbauer

Cover1987

Registriert seit: Jan 2022

Wohnort: Mannheim

Verein: Solaris, TRA #27401 L1

Beiträge: 173

Status: Offline

Beitrag 7655718 [Alter Beitrag23. Mai 2023 um 00:02]

[Melden] Profil von Cover1987 anzeigen    Cover1987 eine private Nachricht schicken   Cover1987 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Cover1987 finden

Die Laphroicket durfte am Samstag auf dem RJD mit einem H73J zum Jungfernflug starten.
Das war nur möglich, weil Marco mir noch ein Teil aus ASA gedruckt hatte, weil mein Drucker eine Woche vor dem RJD nur noch Ausschuss produziert hat und 2 Tage vorher den Geist komplett aufgegeben hat (Ansteuerung Druckbettheizung reagiert nicht mehr, daher keine Heizleistung mehr etc....) Das passende Teil (Übergang zwischen Großer Röhre mit Motormount und dem Rest vom Booster) wurde vor Ort einseitig eingeklebt und auf der anderen Seite mit Spreiznieten vernietet. So kommt man im Falle des Falles auch mal wieder an die Shockcord. Das natürlich alles auf dem Feldbett auf dem RJD cool



Dann hieß es den H73J preppen, 1,96m und 2,1kg auf die Rampe schieben und auf den Start warten.



Der Start war schön, trotz berechneten 15,4 m/s Rail Endgeschwindigkeit recht behäbig und mit einem kurzen Schlenker nach rechte dann schön in den Wind gelegt. Die berechneten 300m Höhe wurden auch nicht ganz erreicht.
Der Schirm ging dann auch spät nach einer doch recht langen ballistischen Phase mit hoher Geschwindigkeit auf, ohne die Rakete weiter zu beschädigen. Weit musste ich zur Bergung nicht laufen, nur dass sie auf einem Zelt gelandet ist, war nicht ganz so toll.



Dennoch Stolz wie Bolle für meine Erste "größere" Rakete wie ich finde. Der Schritt von 1,4kg der 3" Fusion zur 2,1kg Selfmade war für mich ein Großer. Danke auf jeden Fall nochmal Marco, den ich bei jeglicher Verunsicherung nochmal nerven konnte und Christian und Jens beim helfen und beruhigen big grin

Gruß Stefan
Cover1987

Raketenbauer

Cover1987

Registriert seit: Jan 2022

Wohnort: Mannheim

Verein: Solaris, TRA #27401 L1

Beiträge: 173

Status: Offline

Beitrag 7655719 [Alter Beitrag23. Mai 2023 um 00:15]

[Melden] Profil von Cover1987 anzeigen    Cover1987 eine private Nachricht schicken   Cover1987 besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Cover1987 finden


Gruß Stefan
Doublegene

SP-Schnüffler

Doublegene

Registriert seit: Jan 2021

Wohnort: Heiligkreuzsteinach

Verein: Solaris / TRA / AGM

Beiträge: 531

Status: Offline

Beitrag 7655736 [Alter Beitrag23. Mai 2023 um 20:24]

[Melden] Profil von Doublegene anzeigen    Doublegene eine private Nachricht schicken   Doublegene besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von Doublegene finden

Wie immer sehr sehr gerne ! War ein toller erster Flug. Auf viele weitere Flüge und viele weitere tolle Modelle ! big grin Grüße Marco
Seiten (3): « 1 2 [3]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben