Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (4): [1] 2 3 4 »

Autor Thema 
McTschegsn

Epoxy-Meister

McTschegsn

Registriert seit: Mai 2022

Wohnort: Dreieich

Verein: AGM

Beiträge: 447

Status: Offline

Beitrag 7655398 , Apogee X-15 [Alter Beitrag10. April 2023 um 16:09]

[Melden] Profil von McTschegsn anzeigen    McTschegsn eine private Nachricht schicken   Besuche McTschegsn's Homepage    Mehr Beiträge von McTschegsn finden

Servus zusammen smile
Nachdem meine Estes Saturn 1b jetzt kurz vor der Vollendung steht (die letzte Klarlackschicht kam heute) hab ich mir ein neues Projekt aus meinem weiter wachsenden Stapel geholt.
Die Wahl fiel auf die Apogee X-15, die ich von Andreas bekommen habe.
Die Sichtung des Bausatzes:




Alles da und in guter Qualität. Gestartet habe ich mit dem Baffle, der aus 3 Sperrholzteilen und dem Kuppler zusammengesetzt wird:




Fix die Röhren mit Hilfe des Kupplers zusammengeklebt und gleichzeitig die Spanten vom Motorrohr verklebt. Dabei fiel mir auf das das wohl das erste 29mm Motor Modell ist welches ich baue big grin Naja größer geht ja immer. Vielleicht wirds ja bis zum RJD was, dann müsste ich vorher noch Hardware bestellen... Als erstes wohl mal einen Schraubreitainer.





MatthiasA

Raketenbauer

MatthiasA

Registriert seit: Jan 2017

Wohnort: Rheinfelden

Verein: AGM e.V. / ARGOS

Beiträge: 115

Status: Offline

Beitrag 7655399 [Alter Beitrag10. April 2023 um 18:14]

[Melden] Profil von MatthiasA anzeigen    MatthiasA eine private Nachricht schicken   MatthiasA besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MatthiasA finden

Das war vom Bauen her eines meiner Lieblingsmodelle der letzten Jahre...viel Spaß wünsch ich Dir. smile

Andreas B.

Grand Master of Rocketry

Andreas B.

Registriert seit: Nov 2002

Wohnort: Freistaat Sachsen

Verein: AGM (P2,L2) TRA#9711

Beiträge: 5218

Status: Offline

Beitrag 7655400 [Alter Beitrag10. April 2023 um 23:53]

[Melden] Profil von Andreas B. anzeigen    Andreas B. eine private Nachricht schicken   Besuche Andreas B.'s Homepage    Mehr Beiträge von Andreas B. finden

Zitat:
Original geschrieben von McTschegsn


Die Wahl fiel auf die Apogee X-15, die ich von Andreas bekommen habe.




Super, das du die X-15 jetzt baust! Ich verfolge mit großem Interesse deinen Baubericht ;-) !

Viel Erfolg !

Andreas

Geändert von Andreas B. am 10. April 2023 um 23:56


Nicht quatschen, machen ;-)!

http://www.megacluster.de
McTschegsn

Epoxy-Meister

McTschegsn

Registriert seit: Mai 2022

Wohnort: Dreieich

Verein: AGM

Beiträge: 447

Status: Offline

Beitrag 7655402 [Alter Beitrag11. April 2023 um 05:03]

[Melden] Profil von McTschegsn anzeigen    McTschegsn eine private Nachricht schicken   Besuche McTschegsn's Homepage    Mehr Beiträge von McTschegsn finden

Servus Andreas smile
Ging dann doch etwas schneller als die angepeilten 30 Jahre ^^

Btw: Spannend finde ich das Apogee die Schockleine aus Kevlar und die Gummileine zusammen an der Öse im Baffle befestigt. Habe ich vorher so noch nie gesehen kann aber durchaus Sinn machen.

Weiters bin ich mir noch unschlüssig ob ich Railbuttons oder die vorgesehenen Röhrchen verbaue. Die Röhrchen kann man halt charmant schwarz mitlackieren und sie fallen weniger auf. Die Railbuttons von Robert bleiben an der Gleitseite weiss, können aber aufgeklebt werden und eben andere die durchgeschraubt werden mit einem Gegenlager im Körperrohr.

Irgendwelche Tips Ratschläge?

Motorhardware brauch ich ja dann auch noch *seufz* smile

Kann das Sinn machen einen Adapter von 29 auf 24mm zu nutzen und dann mit meinem vorhandenen 24/40 Casing zu fliegen gesetzt der Fall man bekommt passende Reloads? Oder besser gleich auf 29mm Casing gehen? Falls ja: Gibts hier irgendwelche Empfehlungen? Die Materie ist noch neu für mich.

Geändert von McTschegsn am 11. April 2023 um 05:12

MatthiasA

Raketenbauer

MatthiasA

Registriert seit: Jan 2017

Wohnort: Rheinfelden

Verein: AGM e.V. / ARGOS

Beiträge: 115

Status: Offline

Beitrag 7655406 [Alter Beitrag11. April 2023 um 07:34]

[Melden] Profil von MatthiasA anzeigen    MatthiasA eine private Nachricht schicken   MatthiasA besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MatthiasA finden

Zitat:
Original geschrieben von McTschegsn

Spannend finde ich das Apogee die Schockleine aus Kevlar und die Gummileine zusammen an der Öse im Baffle befestigt. Habe ich vorher so noch nie gesehen kann aber durchaus Sinn machen.

Weiters bin ich mir noch unschlüssig ob ich Railbuttons oder die vorgesehenen Röhrchen verbaue. Die Röhrchen kann man halt charmant schwarz mitlackieren und sie fallen weniger auf. Die Railbuttons von Robert bleiben an der Gleitseite weiss, können aber aufgeklebt werden und eben andere die durchgeschraubt werden mit einem Gegenlager im Körperrohr.




Das mit den Schockleinen parallel ist mir im Nachhinein ein bisschen zu viel "Gewurschtel" beim Packen gewesen, hat aber funktioniert.

Ich würde auf jeden Fall aus ästhetischen Gründen die Röhrchen nehmen, ist auch gut geflogen damit...

BTW, die Videoserie zum Bau von Apogee auf Youtube hast Du gesehen? Sind 15, teils ein bisschen längliche, aber gute Videos.

https://youtu.be/piyxPcof80Q

Grüße, Matthias.

Geändert von MatthiasA am 11. April 2023 um 07:42

McTschegsn

Epoxy-Meister

McTschegsn

Registriert seit: Mai 2022

Wohnort: Dreieich

Verein: AGM

Beiträge: 447

Status: Offline

Beitrag 7655407 [Alter Beitrag11. April 2023 um 07:38]

[Melden] Profil von McTschegsn anzeigen    McTschegsn eine private Nachricht schicken   Besuche McTschegsn's Homepage    Mehr Beiträge von McTschegsn finden

Danke Dir smile Seh ich ähnlich.
Nachher ist man halt immer schlauer. Ich habs jetzt auch parallel geknotet. Im schlimmsten Fall gibts nochmal n bissl gefummel um das zu ändern.
McTschegsn

Epoxy-Meister

McTschegsn

Registriert seit: Mai 2022

Wohnort: Dreieich

Verein: AGM

Beiträge: 447

Status: Offline

Beitrag 7655467 [Alter Beitrag18. April 2023 um 08:10]

[Melden] Profil von McTschegsn anzeigen    McTschegsn eine private Nachricht schicken   Besuche McTschegsn's Homepage    Mehr Beiträge von McTschegsn finden

Zitat:
Original geschrieben von MatthiasA
Das war vom Bauen her eines meiner Lieblingsmodelle der letzten Jahre...viel Spaß wünsch ich Dir. smile




Kurze Frage: Hattest Du die Finnen noch irgendwie verstärkt? Papier? Glasgewebe etc?

Meiner Einschätzung nach sollte es eigentlich reichen die Finnen vernünftig zu versiegeln oder macken die zu schnell ab beim aufsetzen?

Ich überlege zumindestens die Leitwerke hinten mit Glasgewebe zu verstärken wegen der Landung.

Die Bauserie von Tim kenne ich. Ja smile

Geändert von McTschegsn am 18. April 2023 um 08:11

MatthiasA

Raketenbauer

MatthiasA

Registriert seit: Jan 2017

Wohnort: Rheinfelden

Verein: AGM e.V. / ARGOS

Beiträge: 115

Status: Offline

Beitrag 7655470 [Alter Beitrag18. April 2023 um 17:03]

[Melden] Profil von MatthiasA anzeigen    MatthiasA eine private Nachricht schicken   MatthiasA besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von MatthiasA finden

Zitat:
Original geschrieben von McTschegsn

Zitat:
Original geschrieben von MatthiasA
Das war vom Bauen her eines meiner Lieblingsmodelle der letzten Jahre...viel Spaß wünsch ich Dir. smile




Kurze Frage: Hattest Du die Finnen noch irgendwie verstärkt? Papier? Glasgewebe etc?

Meiner Einschätzung nach sollte es eigentlich reichen die Finnen vernünftig zu versiegeln oder macken die zu schnell ab beim aufsetzen?

Ich überlege zumindestens die Leitwerke hinten mit Glasgewebe zu verstärken wegen der Landung.

Die Bauserie von Tim kenne ich. Ja smile




Hallo Chris,
die Flossen habe ich nur gut versiegelt und bei bisher zwei Flügen Glück gehabt. Da der Schwerpunkt bei bei der Rakete ohnehin knapp ist, habe ich auch bei den hinteren Leitwerken darauf verzichtet. Beim Erstflug fand es der RSO auch so eher knapp...daher wahrscheinlich auch der explizite Hinweis von Apogee auf einen Retainer zu verzichten. wink
Grüße, Matthias.
McTschegsn

Epoxy-Meister

McTschegsn

Registriert seit: Mai 2022

Wohnort: Dreieich

Verein: AGM

Beiträge: 447

Status: Offline

Beitrag 7655473 [Alter Beitrag19. April 2023 um 05:12]

[Melden] Profil von McTschegsn anzeigen    McTschegsn eine private Nachricht schicken   Besuche McTschegsn's Homepage    Mehr Beiträge von McTschegsn finden

Nuja da ich eh kein Höhenfanatiker bin (ich mag ja was von meinen Modellen sehen) stört mich ein bisschen mehr Gewicht (auch vorne in der Nase) nicht. Ich habe bisher bei meinen Modellen die Knete die den meisten Bausätzen beiliegt sowieso durch eingeklebte Bleikügelchen ersetzt da kann ich den eventuellen Retainer gleich mit ausgleichen smile

Gestern habe ich ein wenig mit Filler gespielt smile Die Leitwerke und das Körperrohr dürfen jetzt erstmal trocknen.




McTschegsn

Epoxy-Meister

McTschegsn

Registriert seit: Mai 2022

Wohnort: Dreieich

Verein: AGM

Beiträge: 447

Status: Offline

Beitrag 7655782 [Alter Beitrag26. Mai 2023 um 05:18]

[Melden] Profil von McTschegsn anzeigen    McTschegsn eine private Nachricht schicken   Besuche McTschegsn's Homepage    Mehr Beiträge von McTschegsn finden

Ein kleines Update.
Ich habe mich dazu entschieden die hinteren Flossen mit einer dünnen (2 x 3 mm) Kiefernleiste zu verstärken.
Der Gewichtszuwachs ist vernachlässigbar aber die Festigkeit wird dadurch erhöht und ich hoffe das die Landestösse keine sichtbaren Macken hinterlassen.
Jetzt steht dann nur noch die Frage aus: Glasgewebe oder nicht smile
Demnächst gehts an die seitlichen Wülste. Grob ausgeschnitten ist alles, jetzt folgen die Anpassungsarbeiten.

Seiten (4): [1] 2 3 4 »
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben